Frankfurt

Frankfurt ist die Stadt der Banken. Viele Geschäftsreisende aus aller Welt landen am größten deutschen Flughafen – und der eine oder andere fragt sich dann abends im Hotel „Wohin kann man in Frankfurt ausgehen?“

Tagsüber – Schwule Cafés in Frankfurt

3 Faces (Bleichstr. 38a)
Café Größenwahn (Lenaustr. 97)
Lucky’s Manhattan (Große Friedberger Str. 26)
Switchboard (Alte Gasse 36)

Abends – Schwule Bars und Clubs in Frankfurt

3 Faces (Bleichstr. 38a) Das ehemalige Pulse
Bahia (Rödelheimer Straße 27)
Barcode (Bleichstr. 46)
BarCode (Homburger Str. 28)
Birmingham Pub (Battonnstr. 50)
Central (Elefantengasse 11)
CK Studio (Alte Gasse 5)
Comeback (Alte Gasse 33)
Erbgut (Hans-Thoma-Str. 1)
Halo (Alte Gasse 26)
Krawallschachtel (Alte Gasse 24)
Le Bar (Neue Kräme 29)
Lucky’s Manhattan (Große Friedberger Str. 26)
Monte (Carlo Alte Gasse 34)
Na und? (Klapperfeldstr. 16)
Panoptikum (Koselstr. 42)
Piccolo (Bornheimer Landstr. 56), Weinbar
Schöne Aussicht (Fahrgasse 3)
Schwejk (Schäfergasse 20)
Stall (Stiftstr. 22)
Switchboard (Alte Gasse 36)
Tangerine (Elefantengasse 11)
Zur Hex (Elefantengasse 11)

Hauptbild: By dontworry (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

%d Bloggern gefällt das: