Barcelona

Barcelona gehört schon seit einigen Jahren zu den beliebtesten Städtezielen für Schwule. Der Mix auf tollen Shoppingmöglichkeiten, einem vielfältigen Museumsangebot, architektonischen Meisterwerken wie die Sagrada Familia oder die Casa Batlló, natürlich die Lage am Meer mit seinen Stränden sowie eine angesagte Bar und Club-Szene locken die Gay Community immer wieder in die katalonische Hauptstadt.

Tagsüber – schwule Cafés, der Stadtstrand & Sitges

Zwei Strände sind besonders beliebt. Zum einen der Platja de Sant Sebastià in Barceloneta, der am W Hotel felsig anfängt und dann bis zum Hotel Arts Barcelona verläuft, mit vielen Strandbars und sogar einer Open Air Work Out Aera.

Barcelona Strand W Hotel By © Ralf Roletschek - Fahrradtechnik und FotografieBarceloneta Strand & W Hotel © Ralf Roletschek – Fahrradtechnik und Fotografie [GFDL 1.2], via Wikimedia Commons

Am Wochenende trifft man sich auch mal im Botànic Bar Cafè (C. de Muntaner 64), das im hinteren Teil auf seiner Gartenterrasse kleine Snacks serviert. Unbedingt einen Pastís de Pastanaga i Nous (Karottenkuchen mit Walnüssen) im Kasparo (Plaça Vicenç Martorell 4) essen. Das Café ist eine kleine Oase der Ruhe, unweit des Placa Catalunya.

Ein Muss ist auch der Besuch des Mercado de Sant Josep de La Boquería mit seinen frischen und getrockneten Früchten, Backwaren, Fleisch und Käse – einfach lecker. Gleich an den Ramblas, zu erkennen am „St. Josep“-Schild oberhalb des Eingangs.

Mercado de La Boqueria By Lmbuga (Own work)Mercado de La Boquería, von Lmbuga (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Wer länger in Barcelona bleibt, der sollte auch mal einen Tag nach Sitges rausfahren. Ab der Plaça Catalunya verkehren alle 30 Minuten Regionalzüge, die nach ca. 40 Minuten Fahrt den Ortskern von Sitges erreichen.

Abends – schwule Bars und Clubs

Wer nicht nur schwul ausgehen möchte, sollte auch unbedingt nach Born gehen, in eine der vielen kleinen Tapas Bars – zum Teil sehr stylish.

Die meisten schwulen Bars liegen im Viertel Eixample, westlich der Universität, auch gerne liebevoll „Gayxample“ genannt. Nicht nur für Gäste des Axel Hotel & Urban Spa ist die Dachterrasse mit Lounge-Bar, Whirlpool und Blick auf Barcelona ab 21 Uhr geöffnet. Das Punto BCN (C. de Muntaner 63) ist eine der beliebtesten Bars, um sich vor den Clubs mit seinen Freunden zu treffen. Gleich nebenan im Botànic Bar Cafè (C. de Muntaner 64) trifft sich abends ein gemischtes Publikum. Ins Moeem auf der selben Straße geht ein eher jüngeres Publikum bis Mitte 30 hin. Ebenfalls in Eixample ist die Plata Bar (C. del Consell de Cent 233), in der sehr gute Cocktails gemixt werden. Hier stehen die Jungs noch lange bis in die Nacht hinein davor…

Unterhalb der Gran Via gibt es die Music & Video Bar Museum (Sepúlveda 178). Das Publikum ist um die 30 und es wird schwuler Mainstream inklusive Rihanna, Kylie und Madonna gespielt, aber auch angesagte spanische Hits fehlen nicht.

Am ersten Sonntag des Monats treffen sich Schwule und Heteros im Sala Apolo zur Churros con Chocolate. Abwechselnde Themen sorgen mit kleiner Dragshow auf der Hauptbühne für Unterhaltung. Es lohnt sich vor 20 Uhr hinzugehen, da sich dann eine längere Schlange bilden kann.

Axel Barcelona von Axelhotels (Eigenes Werk)Axel Hotel Barcelona & Urban Spa mit Dachterrasse, von Axelhotels (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Die besten Hotels für Schwule in Barcelona

  • Axel Hotel Barcelona & Urban Spa, der Klassiker in Eixample. Der Besuch der Dachterrasse lohnt sich auch, wenn man nicht Gast des Hotels ist. Im Sommer ist die SKY Bar einer der schwulen Hotspots, bevor es in die Clubs geht
  • TWO Hotel Barcelona by Axel, das zweite Hotel der Axel-Familie in Barcelona, in einem stylishen Neubau, natürlich auch mit kleinem Pool auf der Dachterrasse

Folgende Hotels sind gay-friendly (IGLTA-Mitglied)

  • Hotel Market, relativ kleines Designhotel nahe des Mercat de Sant Antoni

Empfehlungen der Redaktion – auch diese Hotels sind „top“:

Grand Hotel Central BarcelonaAusblick vom Grand Hotel Central Barcelona über den Infinity Pool

members of design hotels in Barcelona:

%d Bloggern gefällt das: