Schwule Cafés in München

Rund um den Gärtnerplatz und das Glockenbachviertel befinden sich die meisten schwulen Bars. Das Café NiL (Hans-Sachs-Str. 2) ist eines der ersten Lokale der Münchener Gay Community.

Das Straßencafé Kraftwerk (Thalkirchner Str. 4) bietet einem gemischtem Publikum Speisen und Getränke. Ebenfalls in der Thalkirchner Straße bietet das Café. Bistro. Lounge Rubin jeden Tag Kaffee & Kuchen für 4,90 €, montags gibts alle Schnitzel für 5,90 €. Das Café Glück (Palmstr. 4) bietet Dienstag bis Freitag ab 17 Uhr warme Küche, ansonsten eher Snacks und Cocktails.

In der Prosecco Bar (Theklastr. 1) sind regelmäßig Schlagerpartys angesagt. Das Jennifer Parks(Holzstraße 14), eine kleine gemischte Bar, öffnet nur Donnerstag, Freitag und Samstag. Bären und ältere Schwule gehen gerne ins Edelheiss, die schwule Bar im Herzen Münchens (Pestalozzistr. 6) mit rustikalem Ambiente.

Im BAU (Müllerstr. 41) gibt es am Wochenende volles Programm auf zwei Etagen, mit abwechselnden Events wie dem „BAU house“ oder „BAU sunday“. Unter der Woche herrscht regulärer Barbetrieb. Der Ochsengarten (Müllerstr. 47) ist das älteste Lederlokal der Republik.

Die bekannteste Gay-Sauna ist das Badehaus der Deutschen Eiche (Reichenbachstr. 13). Aber auch in Schwabing gibt es eine Men Sauna (Düsseldorfer Str. 7)


Mehr Infos für deine Gay Reise nach München: