Köln

Hohenzollernbrücke Kölner Dom
Wer an Köln denkt, denkt unweigerlich an zwei Dinge: den Dom – und Karneval. Bevor Berlin auch schwule Hauptstadt Deutschlands wurde, war Köln lange Zeit  Mittelpunkt der schwulen Szene. Aber auch heute gibt es noch eine nette Gay Szene, die durch ihre offene und freundliche Art punktet.

Tagsüber – beliebte schwule Cafés in Köln

Das Café era (Friesenwall 26) ist eine Institution in Köln. Hier kann man toll frühstücken, zum Businesslunch einkehren oder auch abends noch einen After-Work-Drink nehmen. Gleich nebenan serviert das Team um Andy und Alex im 2guys-cologne (Friesenwall 24),  u.a. tolle Cocktails mixt, aber auch guten Kuchen und Kaffeespezialitäten könnt ihr hier genießen. Die Bastard Bar (Friesenwall 29) ist besonders im Sommer wegen seiner großen Innenhofterrasse beliebt. Besonders beliebt: Selbstgekochte Suppen, mit eigenen Fonds und frischen Kräutern wie z.B. die Thailändische Hühnersuppe mit Kokos & Ingwer oder der Provencalische Linseneintopf mit Estragon & Frischkäse.

Eine weitere feste Größe in der Kölner Schwulenszene ist die Brennerei Weiß (Hahnenstraße 22). Das Haus befindet sich bereits seit 1910 an gleichen Ort und serviert seinen Gästen traditionelle Hausmannskost. Im Sommer werden gegenüber der Hahnentorburg Biertische und -bänke aufgestellt, so dass man noch bis spät in den Abend draußen sitzen kann.

Respekt-Wagen am Rosenmontagszug (15934857834)

Die besten Hotels für Schwule in Köln

  • Pinkhomecologne, schwules Gästehaus im Kunibertsviertel, das vier Einzel- und Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad anbietet

Folgende Hotels sind gay-friendly :

Empfehlungen der Redaktion – hetero, aber trotzdem „top“

Hauptbild: By Thomas Wolf (Der Wolf im Wald) (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
%d Bloggern gefällt das: